News

MBL: Meldefrist verlängert

Meldeschluss 20. August für Saison 2018/19

Vienna Mixed Basketball League (MBL)

Der Vorstand der AMBA hat beschlossen, heuer ausnahmsweise den Meldetermin für die MBL auf 20. August zu verlegen:
"Da uns Probleme bei der Kader-Erstellung mehrerer Teams bekannt sind, hoffen wir mit der Erstreckung der Meldefrist diesen helfen zu können. Vielleicht finden sich auch Teams zu einer "Spielgemeinschaft" zusammen? Es wäre wirklich schade, wenn heuer weniger Teams auf Korbjagd in der MBL gehen würden."

Zur Erinnerung: bis Saisonbeginn müssen mindestens 8 Spieler gemeldet werden (vgl. § 1 Abs. 3 MO/AMBA) - die Teams haben nach der Teammeldung also doch noch ein bisschen Zeit, ihre Kader sukzessive zu vervollständigen...

Neuer AMBA-Vorstand einstimmig gewählt

Austrian Mixed Basketball Association nach 11 Jahren erstmals nicht unter weiblicher Leitung

Die AMBA - Austrian Mixed Basketball Association hat in einer ao. Generalversammlung am 25. Juli 2018 einen neuen Vorstand bestellt. Das Gremium setzt sich wie folgt zusammen: Gernot Rausch (Präsident), Elisabeth Fritz (Vizepräsidentin), Ernst Weiss (Vizepräsident), Christoph Rami (Regel- und Schiedsrichterreferent), Gustav Junkert (Rechtsreferent). Alle Mitglieder wurden einstimmig für die kommenden vier Jahre gewählt.

Ein Ziel des neuen Vorstandes ist es, Mixed Basketball endlich auch über die Wiener Landesgrenzen hinauszutragen. Mittelfristig angestrebt wird zudem, ein Mixed Basketball Nationalteam ins Leben zu rufen, das in der Folge internationale Spiele bestreiten soll.
Nicht zuletzt dankt der neu gewählte Vorstand der langjährigen AMBA-Präsidentin Daniela Fritz für ihre erfolgreiche Arbeit!

Offener Brief

Gedanken der Präsidentin der AMBA

 

Guten Abend,

aufgrund der Reaktionen nach dem Rücktritt des Vorstandes der AMBA bei der diesjährigen Generalversammlung, bei der nur 4 von 11 Mitgliedsvereinen anwesend waren, habe ich mir erlaubt diese Zeilen zu verfassen.

Da ich seit dem 29.6.2018 einzig und allein nach der Zukunft der MBL gefragt worden bin, wurde mir wieder mal bewusst, dass es dem Großteil aus der Szene nicht wirklich um Mixed Basketball in Österreich geht, sondern lediglich um den Ligabetrieb namens MBL. Ich persönlich finde es sehr traurig, dass die AMBA nicht als das gesehen wird, was sie ist – eine Möglichkeit Basketball in Österreich ein weiteres Gesicht zu geben! Auf der anderen Seite haben eure Fragen meine Entscheidung, als Präsidentin der AMBA zurückzutreten, auch bestärkt. Für mich war die AMBA immer etwas Großartiges und Großes, mehr als nur die MBL … eine Chance „die Ketten der geschlechtlichen Trennung“ im Sport zu sprengen, wie Chris Hager Mixed Basketball einst beschrieben hat. Leider habe ich es in den letzten Jahren nicht geschafft meine Ideen und Visionen (z.B. Durchführung einer Mixed Basketball Europameisterschaft) so weiterzugeben, dass auch ihr das Potential der AMBA erkannt habt und bei den nächsten Schritten dabei sein wolltet.

Ja, ihr habt alle recht … die AMBA wurde 2007 gegründet, um eine Mixed Basketball Liga, die MBL, gründen zu können. Und ja, in den ersten 2-3 Jahren war die MBL das einzige AMBA-Thema. Doch dann hat die AMBA stetig einen Schritt vor den anderen gesetzt und sich enorm weiterentwickelt. Denn sonst würde es in der MBL immer noch 2 kurze Saisonen pro Schuljahr geben (ohne Rückrunde, ohne Play-Offs), die Kader müssten vor Saisonbeginn genannt werden, ihr würdet im 1+4 Modus spielen (was euch wahrscheinlich nicht so sehr stören würde, aber wenn wir ehrlich sind, wirklich mixed wäre das nicht) und die Spiele würden von nur 1 Schiedsrichter geleitet werden.

Die AMBA hat sich auch vom Verein zum Fachverband für Mixed Basketball in Österreich weiterentwickelt. Es wurden offizielle Mixed Basketball Regeln veröffentlicht, Turniere veranstaltet, der wirkliche Mixed-Modus (2+3 Modus) in allen Bewerben eingeführt und Auswahl-Teams zusammengestellt, von denen eines die Grundlage des Österreichischen Mixed Basketball Nationalteams sein hätte sollen. Doch so weit ist es leider nicht gekommen.

Es scheint, eurer Interesse besteht nur darin, in der MBL zu spielen und so wurde ich auch von mehreren Seiten gebeten aufzulisten, welche Aufgaben der Vorstand der AMBA bei der Organisation der MBL innehatte, um darzustellen, welche Aufgaben der neue Vorstand der AMBA wahrnehmen muss, damit die MBL weitergeführt werden kann …
Die Aufgaben des Vorstandes der AMBA sind in den Satzungen der AMBA (zu finden auf der AMBA-Website unter Downloads) genau geregelt. So obliegt dem Vorstand laut § 12 die Leitung des Vereins, das heißt unter anderem die Verwaltung der Finanzen mit Aufzeichnung der Einnahmen und Ausgaben und Rechnungsabschluss (Absätze 1, 2 und 5), die Vorbereitung und Einberufung der Generalversammlung (Absatz 3), die Informationsweitergabe über die Vereinstätigkeit (Absatz 4) und die Aufnahme von Vereinsmitgliedern (Absatz 6). Wie ihr seht, wird die MBL in den Satzungen nicht erwähnt, und der Vorstand der AMBA ist somit auch nicht verpflichtet die Organisation und Durchführung der MBL zu übernehmen. Bisher haben wir uns den Großteil der Aufgaben aufgeteilt, wurden aber auch von Spielerinnen und Spielern aus der MBL unterstützt. Leider konnten nicht genug Leute gefunden werden, damit die MBL nach über 10 Jahren selbstständig laufen kann … auch nicht, nachdem Albors und ich vor 2 Jahren gesagt haben, dass wir für die MBL-Organisation nicht mehr zur Verfügung stehen. Kurzfristig haben sich Leute gefunden, die Aufgaben übernehmen wollten, doch zu Saisonbeginn war dann wieder alles anders. Es scheint, als mussten wir uns wirklich komplett verabschieden, damit die MBL eventuell mal auf eigenen Beinen stehen wird.

Hier habt ihr einen Auszug an Aufgaben, die es bei der Organisation einer Meisterschaft zu beachten gilt: Teamanmeldungen koordinieren, Hallen anmieten, Kostenplanung, neue Saison/neue Teams auf der Website anlegen, Spielermeldungen koordinieren, Spielplan erstellen und importieren, Spielverschiebungen koordinieren, laufende Wartung der Website (Programmierkenntnisse in PHP und JavaScript erforderlich, Contao-Kenntnisse von großem Vorteil), Schiedsrichter organisieren, an- und umbesetzen, Beglaubigungen durchführen, gegebenenfalls Strafsachen und Pönalen administrieren, Rechnungen bezahlen, Hallenwart bezahlen, Schiedsrichter abrechnen und bezahlen, Play-Off-Paarungen berechnen und eintragen, Play-Off-Brackets erstellen und warten, Preise organisieren

Um die MBL aufrecht zu erhalten, braucht ihr die AMBA nicht. Alle Mitglieder der AMBA sind eingetragene Vereine, die genauso wie die AMBA Hallentermine anmieten können. Die AMBA wird so nicht mehr benötigt, außer jemand möchte sich um Mixed Basketball in Österreich kümmern und nicht nur um die MBL. Bevor sich die AMBA zurückentwickelt, sollte sie meiner Meinung nach ganz aufgelöst werden. Einem Meisterschaftsbetrieb steht trotzdem nichts im Wege und ihr erspart euch viel Arbeit. Vor allem müsst ihr euch nicht an all die Regeln halten, die wir euch in den letzten Jahren vorgegeben haben.

Liebe Grüße
Danii

Außerordentliche Generalversammlung Juli 2018

Die außerordentliche Generalversammlung der AMBA - Austrian Mixed Basketball Association findet am Mittwoch, 25. Juli 2018, um 18:30 Uhr im Café Amadeus (Märzstraße 4, 1150 Wien) statt.

Hier die vorläufige Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch die Präsidentin
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Beschluss des Protokolls der Generalversammlung vom 29.06.2018
  4. Neuwahlen
    a. Präsident/in
    b. 2 Vizepräsident/innen
    c. Regel- und Schiedsrichterreferent/in
    d. Rechtsreferent/in
  5. Allfälliges
  6. Ende der Generalversammlung

AMBA-Vorstand zurückgetreten

Außerordentliche Generalversammlung am 25. Juli 2018 geplant


In der gestrigen Generalversammlung ist der Vorstand der AMBA - Austrian Mixed Basketball Association zurückgetreten.

Nachdem Präsidentin Daniela Fritz ihren bereits vor zwei Jahren angekündigten stufenweisen Rückzug nun vollzogen hat, traten Vizepräsident Albors Askari aus familiären und Vizepräsidentin Simone Urban aus persönlichen Gründen zurück. Auch Regel- und Schiedsrichterreferent Gernot Rausch stellte seine Funktion mit sofortiger Wirkung zur Verfügung.

Der Umstand, dass lediglich 4 von 11 Mitgliedsvereinen zu dieser Mitgliederversammlung erschienen sind, bestärkt den scheidenden Vorstand in seiner Annahme, es stehe allgemein nur der Ligabetrieb der MBL im Mittelpunkt aber das Potential und die Weiterentwicklungsmöglichkeiten von Mixed Basketball in Österreich werden nicht erkannt...

MBL: Basketbears gelingt Titelverteidigung

Sieg gegen Liga-Neuling Wildcats | Spartans sichern sich 3. Platz gegen Cougars

MBL-Sieger und Wiener Mixed Basketball Meister 2017/18: Basketbears

 

Nachdem am Montag (11.06.2018) die Spartans trotz drückender Hitze den Rekord-Finalisten Cougars in einem spektakulären High-Score-Game mit 123:110 niederringen konnten, gelang den Basketbears am Dienstag (12.06.2018) die erfolgreiche Titelverteidigung gegen das Team der Stunde: die Wildcats wurden mit 56:49 besiegt.

Einen ausführlichen Spielbericht vom Finale und weiterführende Links gibt es auf der MBL-Website!

Ordentliche Generalversammlung 2018

Die ordentliche Generalversammlung der AMBA - Austrian Mixed Basketball Association findet am Freitag, 29. Juni 2018, um 18:30 Uhr wie gewohnt im Café Amadeus (Märzstraße 4, 1150 Wien) statt.

Hier die vorläufige Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch die Präsidentin
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Beschluss des Protokolls der Generalversammlung vom 28.06.2017
  4. Tätigkeitsberichte
    a. Daniela Fritz – Präsidentin
    b. Albors Askari – Vizepräsident
    c. Simone Urban – Vizepräsidentin
    d. Gernot Rausch – Regel- und Schiedsrichterreferent
  5. Bericht der Rechnungsprüfer, Entlastung des Vorstandes
  6. Beschlussfassung über schriftlich eingebrachte Anträge
  7. Allfälliges
  8. Ende der Generalversammlung

Die offiziellen Einladungen an die Vereinsvertreter wurden bereits versandt...

Happy AMBAversary

10 Jahre AMBA

Heute feiert die AMBA ihr 10-jähriges Bestehen, Zeit für einen kurzen Rückblick...

29.9.2007
Gründung der AMBA als Vienna Mixed Baskebtall Club

8.10.2007
Das erste MBL Spiel findet statt: Monkeys - All In

14.10.2010
Namensänderung! Die AMBA bekommt ihren neuen Namen: Austrian Mixed Basketball Association

27.10.2010
Die erste Saison, die von Oktober bis Juni gespielt wird, startet: r*Evolution - Krusties Flying Circus

16.+17.4.2011
1. Internationales Mixed Basketball Frühlingsturnier mit 8 Mannschaften (2 davon aus Deutschland) - gespielt wird im 2+3-Modus

22.9.2011
In den Satzungen der AMBA werden 2 weitere Vorstandsmitglieder festgeschrieben: Regel- und Schiedsrichterreferent und Rechtsreferent

1.10.2011
Die Offiziellen Mixed Basketball Regeln der AMBA werden veröffentlicht

31.3.+1.4.2012
2. Internationales Mixed Basketball Frühlingsturnier mit 8 Mannschaften (1 aus Deutschland)

29.9.2012
5. Geburtstag :)

1.10.2013
Die erste Saison, in der alle MBL Spiele von 2 Schiedsrichtern geleitet werden, beginnt: Vienna City Thunder - Cougars

13.+14.4.2014
3. Internationales Mixed Basketball Frühlingsturnier mit 8 Mannschaften (je 1 aus Deutschland und der Slowakei)

25.6.2014
Generalversammlung 2014: Info, dass ab der Saison 2015/16 auch in der MBL im 2+3-Modus gespielt wird

30.9.2014
Die MBL boomt - 14 Teams starten in die Saison 2014/15

28.+29.3.2015
4. Internationales Mixed Basketball Frühlingsturnier mit 11 Mannschaften (1 aus der Slowakei)

5.10.2015
Die erste MBL Saison im 2+3 Modus startet - jetzt wird endlich richtig Mixed Basketball gespielt: Cougars - Vienna Bricks

19.+20.3.2016
5. Internationales Mixed Basketball Frühlingsturnier mit 11 Mannschaften (2 aus der Slowakei, 1 aus der Tschechischen Republik)

8.+9.4.2017
6. Internationales Mixed Basketball Frühlingsturnier mit 16 Mannschaften (1 aus der Tschechischen Republik)

24.5.2017
1. MBL AllStarGame (Austrian AllStars - International AllStars) endet mit Remis: 81:81
Sieger 1+1-Shooting Contest: Ágnes Röth und Drago Stijepic
MVfP: Tereza Chaloupkova
MVmP: Cheney Doane

29.9.2017
Die AMBA feiert ihren 10. Geburtstag!
Happy Birthday :)

MBL: Saisonstart in einem Monat

Cougars und Basketbears eröffnen die neue Saison

Am 2.10.2017 startet die neue MBL Saison mit dem Aufeinandertreffen der beiden Finalisten aus der letzten Saison: Cougars und Basketbears.

Insgesamt treffen dieses Jahr 12 Mannschaften aufeinander. Zwei Tage vor der offiziellen Nennfrist waren alle Startplätze vergeben. Die neuen Teams in der MBL sind der FC Flamingo und die Wildcats. Außerdem werden die Z30 Penguins diesmal unter dem Namen Spartans starten.

Die AMBA freut sich auf eine spannende Saison 2017/18.
Der Grunddurchgang wird bis Mitte Mai laufen, am 23.5.2018 starten die Play-Offs, in die die besten 8 Teams aus dem Gunrddurchgang einziehen. Gespielt wird nach dem Motto "Do or Die" im Turniermodus: Viertelfinale - Halbfinale - Finale
Am 12.6.2018 steht dann der Meister dieser Saison fest.

Schönen Sommer!

Die Austrian Mixed Basketball Association wünscht allen einen schönen und erholsamen Sommer.